Rezeptidee: Kartoffel-Radicchio-Auflauf

Nahaufnahme von Radicchio Salatblättern

Wie wäre es einmal mit einem Salat-Auflauf? Mit Ausnahme von Feldsalat eignen sich alle sogenannten Wintersalate wie z. B. Endivie, Zuckerhut und Radicchio auch hervorragend für die warme Küche. Probieren Sie es aus! 

Zutaten für 4 Portionen:

  • 600 g Kartoffeln
  • 400 g Radicchio
  • 4 Zwiebeln
  • 4 EL Pinienkerne
  • 250 ml Milch
  • 125 g Crème légère
  • 125 g Gorgonzola
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • etwas Salz
  • etwas schwarzer Pfeffer
  • 1 Msp. frisch geriebene Muskatnuss.

Zubereitung:
Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser gar kochen. Danach abkühlen lassen, pellen und in dünne Scheiben schneiden. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und in feine Spalten schneiden. Den Radicchio waschen und putzen. Dabei den Strunk entfernen und den Salat anschließend in schmale Streifen teilen.

Den Ofen auf 180°C (Umluft 150°C; Gas Stufe 2) vorheizen und eine Auflaufform mit Öl einstreichen. Die Pinienkerne ohne Fett in einer beschichteten Pfanne rösten. Etwas Öl in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebeln darin anbraten, den Radicchio zugeben und abgedeckt für etwa drei Minuten dünsten. Milch und Brühe zum Radicchio zufügen, alles aufkochen und etwas eindicken lassen. Mit Pfeffer, Muskat und Balsamico-Essig abschmecken. Den Gorgonzola in kleine Stücke teilen und ebenfalls einrühren.

Mit der Gemüsesauce beginnend, abwechselnd Kartoffeln und Sauce in die Form schichten. Mit einer Lage Kartoffeln abschließen, diese mit Crème légère bestreichen und mit den Pinienkernen bestreuen. Auflauf auf der mittleren Schiene für etwa 30 Minuten fertigbacken.

Das könnte Sie auch interessieren