10 Tipps, wie der Schweinehund Ihr Freund wird.

Alle zehn Punkte sind wissenschaftlich erforscht und in ihrer Wirksamkeit belegt. Wir danken Prof. Dr. Peter M. Gollwitzer, Universität Konstanz/New York und Dr. Stefan Fraedrich, Düsseldorf, für die wissenschaftliche Beratung bei der Entwicklung der zehn Punkte.

6. Sich vor gegenläufigen Impulsen schützen.
SOS-Fragen: „Soll ich oder soll ich nicht?“ Wenn die Kollegen fragen: „Sollen wir dir eine Pizza mitbringen?“, dann sage ich: „Oh, vielen Dank, ich geh mal für ne halbe Stunde an die frische Luft.“

7. An sich glauben.

8. Ein positives Umfeld schaffen.
Motivierende Personen um sich haben – wie einen Online-Coach oder ein Vorbild, die Sie gut finden und akzeptieren.

9. Positive Emotionen suchen.
Was Sie tun, sollte Ihnen so viel Spaß machen, dass Sie es wieder tun wollen.

10. Eigenverantwortlichkeit.
Die Bereitschaft, Verantwortung für ich und seine Gesundheit zu übernehmen: Es muss klick machen!

Wie sie ihren Schweinehund überwunden haben, erklären Stefanie und Andreas im Interview:

Andreas Schulze

Andreas Schulze hat sein Leben nach einer schweren Knieverletzung durch Sport und gesunde Ernährung verbessert.

 

Überwinde deinen Schweinehund!

10.000 Schritte am Tag

10 Tipps

Die Macht der Gewohnheiten

Buchtipps

Motivierendes Trainings- und Coachingbuch unseres Interviewpartners Dr. Stefan Fraedrich: „Das Günter-Prinzip für einen fitten Körper“

Mehr dazu

„Die Heilkraft der Bewegung“ von Jörg Blech:

Mehr dazu