Audi BKK Audi BKK

News

Gesundheit News

19.01.2017

Kein Werbungskostenabzug bei bei strafbarer Handlung

Macht sich der Arbeitnehmer im Zusammenhang mit seiner beruflichen Tätigkeit strafbar, liegen keine Werbungskosten vor, wenn er durch die Tat seinen Arbeitgeber bewusst schädigen oder sich bereichern wollte, wie der Bundesfinanzhof (BFH) im Oktober 2016 entschieden hat.


Mehr




17.01.2017

Bundeskabinett beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit

Das Bundeskabinett hat am 11. Januar 2017 das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eingebrachte Gesetz zur Förderung der Transparenz von Entgeltstrukturen beschlossen.


Mehr




13.01.2017

Berufseinsteiger und Geringqualifizierte: Höheres Risiko der Scheinselbständigkeit

Berufseinsteiger und Geringqualifizierte befinden sich häufiger in einem scheinselbständigen Vertragsverhältnis als andere Erwerbstätige. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor.


Mehr




10.01.2017

Höherer Mindestlohn: Anpassungsbedarf bei Minijobs prüfen

Seit dem 1. Januar 2017 gilt in Deutschland ein gesetzlicher Mindestlohn. Der Mindestlohn betrifft auch Minijobs. Steuerzahler, die im Betrieb oder im Privathaushalt einen Minijobber beschäftigen, sollten unbedingt nachrechnen, ob durch die neue Regelung die Minijobgrenze von 450 Euro pro Monat überschritten wird. Geht der Minijobstatus verloren, sind Meldungen an die Krankenkassen und das Finanzamt erforderlich. Hierüber informierte der Bund der Steuerzahler Deutschland e.V. im Dezember 2016 in einer Pressemitteilung.


Mehr




05.01.2017

Gesetzliche Unfallversicherung zahlt nicht bei Nachbarschaftsstreit

Eine tätliche Auseinandersetzung im Zuge einer jahrelangen Nachbarschaftsstreitigkeit löst keinen Versicherungsfall im Sinne der gesetzlichen Unfallversicherung aus, auch dann nicht, wenn sich das Geschehen während einer beruflichen Tätigkeit abgespielt hat. Zu dieser Entscheidung gelangte das Landessozialgericht (LSG) Baden-Württemberg Mitte Dezember 2016.


Mehr




03.01.2017

Fristlose Kündigung eines LKW-Fahrers wegen Drogenkonsums

Ein Berufskraftfahrer darf seine Fahrtüchtigkeit nicht durch die Einnahme von Substanzen wie Amphetamin oder Methamphetamin („Crystal Meth“) gefährden. Ein Verstoß gegen diese Verpflichtung kann die außerordentliche Kündigung seines Arbeitsverhältnisses rechtfertigen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob die Droge vor oder während der Arbeitszeit konsumiert wurde. Zu diesem Ergebnis kam das Bundesarbeitsgericht (BAG) in einem aktuellen Urteil.


Mehr




29.12.2016

Ab 2017: Modernisierung des Besteuerungsverfahrens

Die fortschreitende Technisierung und Digitalisierung aller Lebensbereiche, eine zunehmende globale wirtschaftliche Verflechtung und die demografische Entwicklung stellen auch das Steuerrecht vor große Herausforderungen. Das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens vom 18.07.2016 (kurz: StModernG) soll die Gleichmäßigkeit der Besteuerung sicherstellen und die bürokratischen Belastungen reduzieren.


Mehr




27.12.2016

Wer das Leben genießt, lebt länger

Wer im späten Erwachsenenalter viel Lebensfreude empfindet, könnte hiermit sein Sterberisiko verringern. Das vermuten Forscher des University College London, die zusammen mit Studienleiter Andrew Steptoeder im British Medical Journal (BMJ) Ergebnisse ihrer entsprechenden Beobachtungsstudie veröffentlichten. Hierüber informiert Das DEUTSCHE ÄRZTEBLATT in einer Nachricht vom 21. Dezember 2016.


Mehr




22.12.2016

Dauerthema: Erreichbarkeit über die Feiertage

Zwei Drittel der Berufstätigen (65 Prozent), die über die Weihnachtsfeiertage und zwischen den Jahren Urlaub machen, sind während dieser Zeit dienstlich erreichbar. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter Berufstätigen in Deutschland im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.


Mehr




20.12.2016

Betriebsrat: Mitbestimmungsrecht beim Facebook-Auftritt des Arbeitgebers

Ermöglicht der Arbeitgeber auf seiner Facebook-Seite für andere Facebook-Nutzer die Veröffentlichung von sogenannten Besucher-Beiträgen (Postings), die sich nach ihrem Inhalt auf das Verhalten oder die Leistung einzelner Beschäftigter beziehen, unterliegt die Ausgestaltung dieser Funktion der Mitbestimmung des Betriebsrats.


Mehr




Diese Meldungen werden Ihnen von Inside Partner bereitgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren