Liposuktion bei Lipödem (Erprobungsstudie)

Bei der Liposuktion handelt es sich nach heutigen Stand um eine nicht zugelassene Kassenleistung, daher hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) eine klinische Studie in Auftrag gegeben, in der ab Anfang 2020 die Liposuktion (operative Fettabsaugung) mit der nichtoperativen Standardbehandlung des Lipödems verglichen werden soll. Die Kosten der Liposuktion werden im Rahmen der Erprobungsstudie von den gesetzlichen Krankenkassen getragen.

Auf einem Blick

  • Studie zur Liposuktion beim Lipödem in Vorbereitung
  • Vergleich der Liposuktion mit der nichtoperativen Standardbehandlung des Lipödems
  • Teilnahme für ca. 450 Frauen mit Lipödem der Beine an voraussichtlich 10 Studienzentren geplant
  • Kosten der Liposuktion werden im Rahmen der Erprobungsstudie von der Audi BKK getragen