Geschäftsjahr 2016 mit Überschuss von 2,3 Mio. Euro abgeschlossen, Vorstandsverträge verlängert

Ingolstadt / Walting, 21. Juni 2017 – Die Audi BKK schließt das Geschäftsjahr 2016 mit einem Überschuss der Einnahmen in Höhe von 2,3 Mio. Euro ab. In diesem Zeitraum wuchs der Versichertenbestand der Kasse um 5,6 Prozent. Zudem hat der Verwaltungsrat der Krankenkasse auf seiner heutigen Sitzung den Vorstand für sechs weitere Jahre im Amt einstimmig bestätigt.

Im zurückliegenden Geschäftsjahr kamen von den 1,509 Mrd. Euro Gesamtausgaben über 1,44 Mrd. Euro den Versicherten der Audi BKK als Leistungsausgaben direkt zugute. Die Krankenhausausgaben bilden dabei den größten Ausgabenblock mit über 434 Mio. Euro. An zweiter Stelle liegen die Aufwendungen für ärztliche Behandlungen mit 281 Mio. Euro gefolgt von den Ausgaben für Arzneimittel mit 218 Mio. Euro. Pro Versicherten wurden durchschnittlich 2.348,60 Euro an Leistungen ausgegeben. 

Die Audi BKK investiert verstärkt in die Satzungs- und Ermessensleistungen, wie zum Beispiel in das Bonusprogramm, die Mehrleistungen bei der häuslichen Krankenpflege und Haushaltshilfe sowie in die Gesundheitskurse. Während im Jahr 2016 die durchschnittlichen Satzungs- und Ermessensleistungen der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) 16,59 Euro pro Versicherten betrugen, gab die Audi BKK 27,43 Euro je Versicherten aus. Im Vergleich zur GKV liegen die Ausgaben 65,3 Prozent über dem Durchschnitt. Detaillierte Aufstellungen zu den Einnahmen und Ausgaben wurden jetzt im Geschäftsbericht veröffentlicht. 

Seit 2011 wuchs die Audi BKK um 207.500 auf aktuell 656.500 Versicherte und belegt damit Platz 23 im Versichertenranking. Durch die Fusion 2012 mit der BKK MAN & MTU ist die Kasse an allen Produktionsstandorten der Marken Volkswagen, Audi und MAN Truck & Bus vertreten. Der Marktanteil in den Regionen und im Volkswagen Konzern wurde seither kontinuierlich ausgebaut. Inzwischen ist die Audi BKK der größte Krankenversicherer im Konzern.

Für das Leistungs- und Serviceangebot wurde die Audi BKK wiederholt von unabhängigen Instituten ausgezeichnet. Aktuell ist die Audi BKK zum sechsten Mal in Folge der Gesamtsieger der Wettbewerbsstudie ServiceAtlas der Krankenkassen und erhielt vor kurzem die Note 1,0 vom Vergleichsportal krankenkasseninfo.de.

Das oberste Selbstverwaltungsgremium der Audi BKK drückt dem Vorstand mit der Vertragsverlängerung sein Vertrauen aus, die Krankenkasse auch in den kommenden Jahren weiterhin erfolgreich zu führen.