Bei uns im Angebot: deine Zukunft!

Du suchst einen Ausbildungsplatz, der sitzt? Dann bewirb dich jetzt als Azubi zum Sozialversicherungsfachangestellten (m/w/div) "SOFA"!
Im Rahmen deiner Ausbildung bei der Audi BKK erwarten dich gute Entwicklungsmöglichkeiten, spannende Aufgaben und jede Menge Spaß an der Arbeit mit direktem Kundenkontakt. Und was das Ganze noch schöner macht: Du arbeitest in einem dynamischen kollegialen Team.

Während der dreijährigen dualen Ausbildung wirst du zum Profi deines Fachs. Als Azubi lernst du, die Versicherten bei allen Fragen zur Sozialversicherung umfassend zu informieren und zu beraten. Du beurteilst Versicherungsverhältnisse, berechnest Sozialversicherungsbeiträge und prüfst die Leistungsanträge unserer Versicherten. Durch die Kombination der praktischen Ausbildung an den verschiedenen Standorten der Audi BKK und einer fundierten überbetrieblichen Ausbildung in der BKK Akademie in Rotenburg an der Fulda, legst du den Grundstein für eine eigenverantwortliche Tätigkeit innerhalb der Audi BKK.

Übrigens: Die Audi BKK wurde von der Capital als einer von „Deutschlands besten Ausbildern 2019“ ausgezeichnet!

Aus Erfahrung gut

Interview Azubis


Bereits seit 30 Jahren bildet die Audi BKK junge Köpfe für unser Team aus – kompetent und vielseitig. Aktuell sind insgesamt 27 Auszubildende bei uns. Wir haben mit dreien von ihnen über ihre Ausbildung gesprochen.

Warum habt ihr euch für diese Ausbildung bei uns entschieden?

Kilian: Ich war schon vorher bei der Audi BKK versichert. Dabei ist mir aufgefallen, wie viel Mühe sich meine jetzigen Kolleginnen und Kollegen mit allen Mitgliedern und jedem Anliegen geben. Als ich dann ein Praktikum im Service-Center Ingolstadt gemacht habe, war ich mir schnell sicher, dass der Beruf das Richtige für mich ist.
Sophie: Außerdem findet man selten so gute Rahmenbedingungen: Übernahme­garantie, Gleitzeit und 35-Stunden-Woche.
Dominik: Die Audi BKK ist auch ein sehr innovativer Arbeitgeber mit sehr guten Weiterbildungsmöglichkeiten.

Was ist das Besondere an diesem Beruf?

Kilian: Für mich ist es der direkte Kundenkontakt.
Sophie: Der Beruf ist sehr vielseitig. Zum Beispiel kann man nach der Ausbildung im Kundenservice oder als Arbeitgeber-Berater arbeiten.

Was sollte man unbedingt mitbringen?

Sophie: Eine freundliche und offene Art.
Dominik: Gut zuhören können! Denn nur so findet man heraus, was die Versicherten brauchen. Man sollte auch gut mit den unterschiedlichsten Menschen umgehen können und in stressigen Situationen stets den Überblick behalten.