Audi BKK Audi BKK

Presse

Presse

Audi BKK weiter auf Wachstumskurs – Zusatzbeitrag bleibt stabil auf niedrigem Niveau

Ingolstadt / Wolfsburg 9. Dezember 2016 – 1,7 Mrd. Euro umfasst das geplante Haushaltsvolumen der Audi BKK im kommenden Jahr. Der Zusatzbeitrag bleibt stabil bei 0,7 Prozent. Dies beschloss der Verwaltungsrat heute in Wolfsburg. Im laufenden Jahr ist die Audi BKK bislang um mehr als 40.000 Neukunden auf rund 634.500 Versicherte gewachsen.

Die Weichen für das kommende Jahr wurden heute vom Verwaltungsrat der Audi BKK gestellt. Mit Rekordhaushalt und stabilem Beitragssatz, der mit 0,7 Prozent weiterhin unter dem Durchschnitt in der Gesetzlichen Krankenversicherung liegt, soll der Wachstumskurs der Krankenkasse weiter fortgesetzt werden. Die prämierten Satzungsleistungen und –angebote bleiben unverändert.

„Die nachhaltige und weitsichtige Finanzplanung unserer Krankenkasse schafft Stabilität. Mitglieder der Audi BKK bleiben daher auch im kommenden Jahr von Beitragserhöhungen und Leistungskürzungen verschont“, erklärt Jörg Schlagbauer, Vorsitzender des Verwaltungsrates und Mitglied des Betriebs- und Aufsichtsrats der AUDI AG.

Alois Huber, alternierender Vorsitzender des Verwaltungsrates und Personalleiter der AUDI AG am Standort Ingolstadt, ergänzte: „Die Audi BKK hat sich in einem schwierigen Umfeld sehr gut entwickelt und dabei die Marktanteile sowie die Präsenz in den Regionen kontinuierlich ausgebaut. Dank des hervorragenden Wachstums wird das Geschäftsjahr besser als prognostiziert abgeschlossen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt

Philipp Drinkut
Pressesprecher

Telefon +49 (5361) 848 21 15
Telefax +49 (5361) 848 22 21 15
E-Mail: philipp.drinkut@audibkk.de