Audi BKK passt Strategie 2020 auf zukünftige Herausforderungen an

Herzogenaurach / Ingolstadt, 12. Juni 2015 – Die anstehenden Gesetzesvorhaben der Bundesregierung stellen alle gesetzlichen Krankenkassen vor erhebliche Herausforderungen. Die Audi BKK diskutierte auf ihrer Klausurtagung und Verwaltungsratssitzung in Herzogenaurach daher notwendige Anpassungen der internen Strategie 2020.

Aufgrund der angespannten finanziellen Situation vieler Krankenkassen, haben diese schon jetzt keinen Gestaltungsspielraum mehr. Durch das geplante Versorgungsstärkungs- sowie dem Präventionsgesetz kommen bis zu 390 Mio. Euro an Mehrausgaben hinzu. Für das Pflegestärkungsgesetz I wurde der Beitragssatz zur Pflegeversicherung bereits um 0,3 Prozent zum Jahreswechsel 2015 angehoben. 2017 soll das Pflegestärkungsgesetz II in Kraft treten und wird über eine erneute Anhebung des Beitragssatzes zur Pflegeversicherung um 0,2 Prozent finanziert.

Seit der Entkoppelung der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerbeiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung werden die Kostensteigerungen im Gesundheitswesen ausschließlich von den Mitgliedern der Kassen getragen. Die Audi BKK hat daher auf der Klausurtagung und Verwaltungsratssitzung über die Herausforderungen beraten und ihre Strategie 2020 angepasst. In den kommenden Jahren werden Versicherte der Audi BKK weiterhin hervorragende Leistungen bei unterdurchschnittlichem Beitrag bekommen.

Alois Huber, Verwaltungsratsvorsitzender und kaufmännischer Geschäftsführer der Audi Vertriebsbetreuungsgesellschaft mbH, erklärt: „Die Marke Audi BKK steht für finanzielle Stabilität, persönlichen Service und hervorragende Leistungen. Trotz der gesetzlichen Neuerungen und den erforderlichen Anpassungen der Rahmenbedingungen werden wir diese Werte stärken und unseren Vorsprung gegenüber den Wettbewerbern festigen.“

Jörg Schlagbauer, alternierender Vorsitzender des Verwaltungsrates und Mitglied des Betriebs- und Aufsichtsrats der AUDI AG, fügt hinzu: „Der konstruktive Austausch hat gezeigt, dass die Versicherten im Zentrum des Handelns der Audi BKK stehen. Die Krankenkasse ist gut auf die Herausforderungen vorbereitet und wird ihren erfolgreichen Weg fortsetzen.“

Auf der Sitzung des Verwaltungsrates wurde zudem der Vorstand für das abgelaufene Geschäftsjahr 2014 entlastet und das Rechnungsergebnis diskutiert. Der Geschäftsbericht ist auf der Homepage der Audi BKK unter www.audibkk.de hinterlegt.

Geschäftsbericht 2014

Kontakt

Ein Mann im Anzug

Philipp Drinkut
Pressesprecher

Telefon +49 (5361) 848 21 15
Telefax +49 (5361) 848 22 21 15

Zuhören ist unsere stärkste Leistung.