Audi BKK unterstützt Kinder mit körperlichen und motorischen Beeinträchtigungen

Ingolstadt, 13. Februar 2019 – Kinder und Jugendliche auf ein möglichst selbstbestimmtes Leben vorzubereiten – das ist das Ziel der Johann-Nepomuk-von-Kurz-Schule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung in Ingolstadt. Um die wertvolle Arbeit der Schule und heilpädagogischen Tagesstätte zu unterstützen, hat die Audi BKK verschiedene therapeutische Hilfsmittel wie Kinderrollstühle, Stehhilfen und ein Therapierad gespendet.

Federico Schedler, Teamleiter des Fachbereichs Hilfsmittel der Audi BKK, überreichte heute im Namen der Krankenkasse die Spende und betonte: „Als die Krankenkasse der Region Ingolstadt freuen wir uns dringend benötigte Hilfsmittel zur Verfügung stellen zu können. Wir sehen unsere Spende als zusätzliche positive Bestätigung unserer täglichen Arbeit.“

Harald Christmann, Rektor der Johann-Nepomuk-von-Kurz-Schule, bedankte sich für die Spende: „Damit können wir den Kindern, die nicht so gut mit Hilfsmitteln in der Schule ausgestattet sind, den schulischen Alltag erleichtern. Generell ist Mobilität wichtig für die soziale Teilhabe in der Gemeinschaft.“ „Mit den neuen Rollstühlen haben wir wieder die Möglichkeit Rollstuhlsport oder längere Ausflügen zum Beispiel ins Theater zu machen.“ ergänzt Julia Kraus, Ergotherapeutin der Schule. Ebenso sind Rollstühle, Therapiefahrräder und die Stehständer ein wichtiger Bestandteil der schulisch-therapeutischen Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen. 

Gruppenbild von Schülern der Johann-Nepomuk-von-Kurz-Schule

Kontakt

Ein Mann im Anzug

Philipp Drinkut
Pressesprecher

Telefon +49 (5361) 848 21 15
Telefax +49 (5361) 848 22 21 15

Zuhören ist unsere stärkste Leistung.