Arbeitsunfähigkeit - Die wichtigsten Regelungen für Arbeitnehmer

Das Fieber steigt, die Nase läuft und der Kopf dröhnt. Gut, wenn man als Arbeitnehmer bei allen wichtigen Fragen rund um Krankmeldung, Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, Vorlage bei Arbeitgeber und Krankenkasse Bescheid weiß und die gesetzlichen Fristen im Blick hat. Mit unseren Audi BKK Tipps zur Arbeitsunfähigkeit sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Auf einen Blick

  • Krankmeldung beim Arbeitgeber
  • Ärztliches Attest (Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung) innerhalb der gültigen Fristen beim Arbeitgeber einreichen
  • Nachweis der Arbeitsunfähigkeit bei der Krankenkasse
  • Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bequem online oder per Post an die Audi BKK senden

Im Detail

Krankmeldung beim Arbeitgeber

Was Sie als Arbeitnehmer im Falle einer Erkrankung beachten müssen: Als arbeitsunfähig gelten jene Versicherte, die aufgrund einer Erkrankung ihrer beruflichen Tätigkeit nicht nachgehen können. Der Arbeitnehmer muss seinen Arbeitgeber unverzüglich (am ersten Tag der Erkrankung) über seine Arbeitsunfähigkeit informieren.

Ärztliches Attest (Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung) innerhalb der gültigen Fristen beim Arbeitgeber einreichen

Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger als drei Kalendertage, muss die Erkrankung darüber hinaus durch ein ärztliches Attest (Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung) nachgewiesen werden. Der Arbeitgeber kann allerdings auch schon eher eine Krankschreibung einfordern. Beachten Sie daher die individuellen Regelungen in Ihrem Arbeitsvertrag, gehen rechtzeitig zum Arzt und lassen Sie sich Ihre Arbeitsunfähigkeit per ärztlicher Krankschreibung bescheinigen!

Nachweis der Arbeitsunfähigkeit bei der Krankenkasse

Neben der Meldung via Krankenschein an den Arbeitgeber, muss die Arbeitsunfähigkeit auch der Krankenkasse gemeldet werden. Die Krankmeldung des Arztes muss hierzu innerhalb von einer Woche nach Beginn der Arbeitsunfähigkeit bei der Krankenkasse eingehen.

Seit dem 01.10.2021 wird die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) schrittweise eingeführt. Wenn ihr behandelnder Arzt an diesem Verfahren teilnimmt, wird die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung direkt auf elektronischem Weg an die Audi BKK übermittelt. Sie brauchen der Audi BKK in diesem Fall keine Unterlagen zusenden. Ob ihr Arzt schon am elektronischen Verfahren teilnimmt, sollten Sie direkt in der Praxis erfragen.

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bequem online oder per Post an die Audi BKK senden

Bis die eAU bundesweit eingeführt ist, bietet die Audi BKK allen Versicherten die Möglichkeit, ihre Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ganz einfach über die Audi BKK Service-App zu übermitteln. Selbstverständlich können Sie Ihre ärztliche Krankschreibung auch per Post an uns senden.

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU) per Post an die Audi BKK

Audi BKK
Postfach 10 01 60
85001 Ingolstadt

Wichtige Information

Aufgrund der aktuellen Situation zum Coronavirus haben sich einige Änderungen bei dieser Leistung ergeben.

Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Krankengeld

Im Falle einer Arbeitsunfähigkeit oder einer stationärer Behandlung im Krankenhaus erhalten Sie von uns Krankengeld.

Mehr erfahren

Arbeitsunfähigkeit im Ausland

Wenn Sie im Auslandsurlaub oder während einer Dienstreise im Ausland arbeitsunfähig erkranken, ist es erforderlich, dass Sie Ihren Arbeitgeber und die Audi BKK informieren.

Mehr erfahren

Service App

Keine Lust auf Papierkram und wenig Zeit? Dann geht es Ihnen wie den meisten Menschen. Unsere Service-App schafft Abhilfe.

Mehr erfahren

Ihr Kontakt zu uns

Postfach 10 01 60
85001 Ingolstadt

info(at)audibkk.de