Rentnerinnen und Rentner

Rundum versorgt im Ruhestand – Die Krankenversicherung für Senioren

Sie haben das Arbeitsleben hinter sich gelassen? Jetzt ist es Zeit sich gut um sich selbst zu kümmern: Mit den richtigen Behandlungsangeboten und einer umfassenden Vorsorge. Egal was Sie benötigen, wir sind an Ihrer Seite und halten Ihnen den Rücken frei. Mit einem offenen Ohr für alle Ihre Fragen zur Kranken- und Pflegeversicherung sowie einem umfangreichen Leistungspaket, geben wir unser Bestes, damit Sie Ihren Ruhestand sorgenfrei genießen können. Aber vor allem lange fit und gesund bleiben!

Krankenversicherung für Rentnerinnen und Rentner: Ihre Vorteile bei der Audi BKK

Zwei Gesundheitskurse pro Kalenderjahr

Bleiben Sie auch im Alter fit, in Bewegung und nehmen Sie sich Zeit für Ihre Gesundheit. Ob beim Rückenfit oder beim Yoga. Bei regelmäßiger Teilnahme an einem Gesundheitskurs aus den Bereichen Bewegung, Entspannung, Ernährung und Suchtprävention erstatten wir Ihnen 100 Prozent der Gebühren, maximal 90 Euro pro Kurs. Natürlich können Sie auch einen unserer Online-Kurse in Anspruch nehmen. Mehr Infos finden Sie hier

Für Ihr Wohlbefinden: Die Gesundheitswoche mit 175 Euro Zuschuss

Fit bleiben und sich aktiv der Gesundheit widmen. Das können Sie im Rahmen unserer Gesundheitswoche. Wir bieten unseren Versicherten ein aktives Programm rund um Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung und Entspannung in einer unserer vielen Partnereinrichtungen, zum Beispiel auf Norderney, im Allgäu oder in Italien. Mehr Infos finden Sie hier

Bitte mal lächeln – 40 Euro für professionelle Zahnreinigung

Ihre Zahnbürste macht zwar einen guten Job, aber erreicht nicht jeden Winkel im Mund. Lassen Sie Ihre Zähne deswegen auch professionell reinigen. Über „GesundheitExtra“ bezuschussen wir Ihre professionelle Zahnreinigung pro Kalenderjahr mit bis zu 40 Euro. Denn Ihre Gesundheit ist uns wichtig – und dazu zählen auch Mundhygiene und gesunde Zähne.

Hier geht’s zur professionellen Zahnreinigung

Bleiben Sie in Bewegung: Bonusprogramm AktivFit

Das muss belohnt werden! Wenn Sie regelmäßig sportlich aktiv sind und Impfungen sowie Vorsorge-Untersuchungen in Anspruch nehmen, gibt's Geld zurück. Pro Gesundheitsaktivität erhalten Sie eine Bonifizierung von 10 Euro. Teilnehmen können Sie per Bonusheft, das wir Ihnen einmal pro Kalenderjahr zur Verfügung stellen oder ganz praktisch und kostenfrei über unsere Audi BKK Service App. Mehr Infos finden Sie hier

Homöopathie – sanfte Heilkraft

Die Audi BKK übernimmt die Kosten für homöopathische Erstanamnese und Folgebehandlung. Und noch ein starkes Extra: 100 Euro für alternative Arzneimittel.

Zur Homöopathie

Starke Leistungen für Senioren

Gesundheitswoche

Gesundheitswoche der Audi BKK – für jeden etwas dabei: Kurse zu Entspannung, Bewegung, gesunder Ernährung, Stressbewältigung. 175 Euro Zuschuss der Krankenkasse sichern

Mehr erfahren

Darmkrebsvorsorge mit "Care Diagnostica"

Früherkennung ist die wirksamste Waffe gegen Darmkrebs. Die Audi BKK bietet ihren Versicherten den Stuhltest mit Care Diagnostica bereits ab 45 Jahren.

Mehr erfahren

Facharzttermine

Schluss mit langen Wartezeiten. Unser Expertenteam vermittelt gesetzlich Versicherten kostenlos Termine bei einem Facharzt oder einer Fachärztin und einem Psychotherapeuten oder einer Psychotherapeutin – ohne lange Wartezeit. Nutzen Sie dazu einfach unsere Terminservicestelle.

Mehr erfahren

Ganz einfach Mitglied werden – so geht’s

Online-Antrag ausfüllen

Sie können ganz bequem über das Online-Formular Mitglied werden und uns Ihre Daten übermitteln.

Um alles Weitere kümmern wir uns

Sobald wir Ihren Online-Antrag erhalten haben, leiten wir alle weiteren Schritte ein und kümmern uns um Ihre Neuaufnahme.

Schön, dass Sie dabei sind

Jetzt sind Sie Mitglied der Audi BKK und können von allen Vorteilen profitieren.

Gerne senden wir Ihnen auch eine Beitrittserklärung per Post zu

Hier Unterlagen anfordern

Die häufigsten Fragen – Wissenswertes rund um die Krankenversicherung der Rentner

Unter welchen Voraussetzungen kann ich mich als Rentner oder Rentnerin bei der Audi BKK versichern?

Wenn Sie eine Rente der gesetzlichen Rentenversicherung (egal welcher Art) erhalten oder beantragt haben und die Bedingungen für den Anspruch auf eine Rente grds. erfüllen, werden Sie in der Krankenversicherung der Rentner (KVdR) pflichtversichert, sofern sie die Vorraussetzung hierfür erfüllen. Voraussetzung ist, dass Sie die sogenannte Vorversicherungszeit erfüllen. Dies ist der Fall, wenn Sie mindestens 90 % der zweiten Hälfte Ihres Berufslebens (Zeitraum von der erstmaligen Aufnahme einer Erwerbstätigkeit bis zum Tag der Rentenantragstellung) gesetzlich krankenversichert waren. Berücksichtigt werden dabei alle Zeiten einer Mitgliedschaft oder Familienversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung.

Beispiel:

Hans M. hat sein Erwerbsleben vor 40 Jahren begonnen. Er hat jetzt einen Rentenantrag beim zuständigen Rentenversicherungsträger eingereicht. Die 90 %- Regelung gilt also für den zweiten Zeitraum von 20 Jahren. Wenn Hans M. mindestens 18 Jahre (90 %) dieses Zeitraums als Mitglied oder Familienangehöriger gesetzlich krankenversichert war, erfüllt er die Voraussetzungen für die KVdR. Sollte Hans M. während des Berechnungszeitraumes mehr als 2 Jahre (10 %) nicht gesetzlich krankenversichert gewesen sein, so käme für ihn als Rentner bei der Audi BKK eine freiwillige Mitgliedschaft in Betracht.

Werden Betreuungszeiten für Kinder als Vorversicherungszeiten angerechnet?

Seit dem 1. August 2017 gibt es bei der Anrechnung der Vorversicherungszeiten für die Versicherungspflicht in der KVdR eine Änderung. Es werden zusätzlich pauschal drei Jahre für jedes Kind angerechnet.

Die Anrechnung erfolgt bei beiden Elternteilen. Bei Adoptiv-, Stief- und Pflegekindern können die drei Jahre sowohl bei ihren leiblichen Eltern, als auch bei ihren Adoptiv-, Stief- und Pflegeeltern berücksichtigt werden, sofern sie zum Zeitpunkt der Annahme als Adoptiv- bzw. Stiefkind das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hatten.

Für die Berücksichtigung spielt es keine Rolle, wer das Kind tatsächlich und in welchem zeitlichen Umfang betreut beziehungsweise erzogen hat. Damit sind dann auch die Fälle erfasst, bei denen das Kind vor Vollendung des dritten Lebensjahres verstirbt, oder ob für die Betreuung beziehungsweise Erziehung des Kindes eine Erwerbstätigkeit tatsächlich unterbrochen wurde.Es können allerdings nur Kinder berücksichtigt werden, die bis zum Tag der Rentenantragstellung geboren oder als Adoptiv-, Stief- oder Pflegekind anerkannt wurden.

Da das Gesetz keine Übergangs- beziehungsweise Stichtagsregelung vorsieht, können auch Personen Zugang zur KVdR erhalten, die ihren Rentenantrag vor dem 1. August 2017 gestellt haben und wegen fehlender Vorversicherungszeiten bisher nicht als Rentner oder Rentnerin pflichtversichert sind. Die Versicherungspflicht beginnt dann am 1. August 2017.

Beispiel:

Tag der erstmaligen Aufnahme einer Erwerbstätigkeit: 01.05.1973
Tag der Rentenantragstellung: 01.04.2017
Beginn der 2. Hälfte dieses Zeitraumes: 17.04.1995
Notwendige Vorversicherungszeit in der zweiten Hälfte des Zeitraumes (90 % dieses Zeitraums): 19 Jahre, 9 Monate, 10 Tage

Beispielsweise wurden bei der Prüfung im April 2017 auf Grund von Versicherungszeiten in der gesetzlichen Krankenversicherung bisher nur 18 Jahre angerechnet, somit waren die Voraussetzungen für die KVdR nicht erfüllt. Der oder die Rentenantragsteller:in hat ein leibliches Kind (geboren 01.01.1980), somit würden ab 01. August 2017 zusätzlich zu den bisher berücksichtigten 18 Jahren nochmals pauschal 3 Jahre angerechnet werden.

Ergebnis: Ab 01. August 2017 liegen die Voraussetzungen für die KVdR vor.

Wie hoch ist der Beitragssatz für die Versicherung für Rentner und Rentnerinnen?

Ab dem 01.01.2022 gilt ein allgemeiner Beitragssatz in der gesetzlichen Krankenversicherung in Höhe von 14,6 Prozent. Davon zahlen der Rentenversicherungsträger und Sie jeweils die Hälfte, also 7,3 Prozent. Hinzu kommt der kassenindividuelle Zusatzbeitrag der Audi BKK.
Die Audi BKK erhebt ab dem 01.01.2022 einen Zusatzbeitragssatz in Höhe von 1,1 Prozent. Dieser Zusatzbeitrag wird jeweils zur Hälfte von Ihnen und dem Rentenversicherungsträger gezahlt.

Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz der Krankenkassen beträgt 1,3 Prozent für das Jahr 2022.

Grundlage für die Berechnung Ihrer Beiträge sind gesetzliche Renten, Versorgungsbezüge sowie sonstige Einkünfte (Auslandsrente, Arbeitseinkommen), maximal jedoch die Beitragsbemessungsgrenze von monatlich 4.837,50 Euro (2022). Die Zahlung der Beiträge aus der gesetzlichen Rente an die Krankenkasse übernimmt Ihr zuständiger Rentenversicherungsträger.

Beispiel:

Klaus T. erhält eine monatliche gesetzliche Rente in Höhe von 1.000,00 Euro.
Der aus der Rente zu zahlende Krankenversicherungsbeitrag (15,7 % von 1.000,00 Euro) beträgt 157,00 Euro.
Der Rentenversicherungsträger übernimmt davon die Hälfte, also 78,50 Euro. Die andere Hälfte ist von Klaus T. zu tragen.
Der Rentenversicherungsträger behält diesen Betrag von der Rente ein und leitet ihn zusammen mit seinem Anteil an den Gesundheitsfonds weiter.

Viele weitere Informationen und Antworten rund um die Versicherung für Rentner finden Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren

Gesundheitstelefon

Gerne rufen wir Sie innerhalb von 60 Minuten zurück und beraten unsere Versicherten gerne am Telefon. So geht‘s.

Mehr erfahren

Pflegeleistungen

Über „Meine Audi BKK“ können Sie in unserem Online-Center viele Services und Angebote rund um die Uhr nutzen. Ob Mitgliederbescheinigung, Auslandskrankenschein oder Ihr Zugriff auf die elektronische Gesundheitskarte. So geht‘s.

Mehr erfahren

Audi BKK Gesundheitsmagazin

Unser Magazin ist ein „Gesundheitscoach“, der für Sie da ist und Ihre Fragen beantwortet – mithilfe von zahlreichen Expertinnen und Experten aus Medizin, Wissenschaft und unserem eigenen Haus. Blättern Sie mal durch!

Mehr erfahren

Ihr Kontakt zu uns

Postfach 10 01 60
85001 Ingolstadt

info@audibkk.de