Zuzahlungen

Der Gesetzgeber sieht bei einigen Leistungen Zuzahlungen für Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung vor. Welche Zuzahlungen das sind, erfahren Sie hier.

Versicherte, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (Kinder/Jugendliche) sind von einer Ausnahme abgesehen, von allen Zuzahlungen befreit. Auch bei bestimmten Leistungen, die wegen Schwangerschaft oder Entbindung erbracht werden, sind keine Zuzahlungen zu entrichten.

Auf einen Blick

  • Versicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, haben die sich aus dem Gesetz ergebenden Zuzahlungen an die zuständige Krankenkasse zu entrichten.

Ausnahme:

  • Zuzahlungen bei Fahrkosten; hier besteht keine Altersbeschränkung
  • wird die Leistung wegen Schwangerschaft oder Entbindung erbracht, so sind keine Zuzahlungen zu entrichten.
    Abweichend davon gilt bei:
    • Krankenhausbehandlung; die Zuzahlungspflicht für eine stationäre Behandlung entfällt nur für die tatsächliche Entbindung
    • Krankenhausbehandlungen aufgrund von Beschwerden während der Schwangerschaft; hier besteht weiterhin Zuzahlungspflicht
    • Fahr-/Transportkosten; hier besteht immer eine Zuzahlungspflicht.
  • Zuzahlungen im Zusammenhang mit Leistungen aufgrund eines Arbeitsunfalles oder des Bundesversorgungs- bzw. Opferentschädigungsgesetzes (BVG/OEG)

Jetzt bei der Audi BKK: Mit GiroCode können Sie Überweisungen komfortabel mit dem Smartphone tätigen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Schneller bezahlen mit GiroCode

Eine Frau hat ein Handy in der Hand, auf dem Display ein QR-Code.

So funktioniert es

Kontakt

Zuzahlungsmanagement
Tel.: 02735 659477
Fax: 02735 65942278
E-Mail: zuzahlung@audibkk.de